Sprungziele
Seiteninhalt

Regionale Präventionsbeauftragte

Michaela Tisch

Regionale Präventionsbeauftragte Kehl

Rheinstraße 33
77694  Kehl

+49 7851 89974 24
pno.kehl@ortenaukreis.de

Nachricht schreiben Adresse exportieren


Tanja Mußler

Regionale Präventionsbeauftragte Achern

Illenauer Allee 57
77855 Achern

+49 7841 604844 07
pno.achern@ortenaukreis.de

Nachricht schreiben Adresse exportieren


Sarah Henschke

Regionale Präventionsbeauftragte Offenburg

Okenstraße 26
77652 Offenburg

Nachricht schreiben Adresse exportieren


Claudia Ohnemus

Regionale Präventionsbeauftragte Lahr

Willy-Brandt-Straße 11
77933 Lahr

+49 7821 9157 2529
pno.lahr@ortenaukreis.de

Nachricht schreiben Adresse exportieren


Michaela Tisch

Regionale Präventionsbeauftragte Haslach

Sandhaasstraße 4
77716 Haslach im Kinzigtal

+49 7832 999 55 345
pno.haslach@ortenaukreis.de

Nachricht schreiben Adresse exportieren

Angegliedert an die Psychologischen Beratungsstellen in den fünf Raumschaften Kehl, Achern, Offenburg, Lahr und Haslach arbeiten fünf regionale Präventionsbeauftragte. Sie sind Ansprechpartnerinnen für Fachkräfte aus dem Gesundheits-, Jugendhilfe- und Bildungssystem.

Die regionalen Präventionsbeauftragten unterstützen Sie:

  • bei Fragen zur Gesundheit von Kindern durch Beratung zu universellen, selektiven und indizierten Präventionsstrategien und –angeboten
  • dabei, sich bei den Angeboten der Prävention und Gesundheitsförderung und weiteren Unterstützungsleistungen in Ihrer Nähe zurecht zu finden
  • bei der Vernetzung mit anderen Partnern, die sich die Förderung der Gesundheit zur Aufgabe gemacht haben
  • bei der Strategie, noch besser die Förderung der Gesundheit von Kindern im Blick zu haben

Zu dem primären Aufgabengebiet der regionalen Präventionsbeauftragten zählt:

  • Koordination der regionalen Präventions- und Gesundheitsstrategie
  • Aufbau und Pflege von regionalen Präventionsnetzwerken und Kooperation mit verschiedenen Partnern
  • Aufnahme von aus der Praxis aufgezeigten Bedarfen
  • Konzeptionelle Neu- und Weiterentwicklung von Präventionsangeboten (z.B. bedarfsorientierte Fortbildungen)
  • Schaffung von Transparenz schon bestehender Angebote zur Prävention und Gesundheitsförderung vor Ort
  • Sicherstellung einer bedarfsgerechten und möglichst passgenauen Vernetzung der Institutionen im Sozialraum
  • Konzeptentwicklung sowie Organisation und Durchführung der regionalen Runden Tische
  • Umsetzung und nachhaltige Gewährleistung der regionalen Präventionsstrategie
  • Öffentlichkeitsarbeit
Seite zurück Nach oben